1966 – 1986

Firmengeschichte 1966 – 1986

DIE BROCKIS Transportgesellschaft mbH ist ein selbstbewusstes, modernes Familienunternehmen mit Blick für die traditionellen Werte und Bedürfnisse der Zukunft.

Was 1966 mit der Gründung durch Manfred Brocki (ja Brocki ist wirklich der Familienname) als Einzelfirma in Herten-Scherlebeck begann, ist heute eine erfolgreiche Transportgesellschaft mit zwei Standorten in Recklinghausen.

Manfred Brocki 1966

Die Firmenführung teilt sich Manfred Brocki mittlerweile mit den beiden Söhnen Dirk und Ralf Brocki. Das Unternehmen beschäftigt heute 26 Mitarbeiter und 7 Auszubildende.

In den letzten 40 Jahren hat sich einiges verändert:  

Die Zeiten sind heute hektischer geworden, doch einiges ist glücklicherweise unverändert geblieben.

Im Herzen haben wir immer noch die gleichen Ansprüche wie schon viele andere Generationen vor uns:

Das Verlangen nach Sicherheit,

das Vertrauen in die Familie,

den Wunsch nach Qualität

und Zuverlässigkeit.

Manfred und Dirk Brocki 1970

All dieses ist unser Ansporn unsere Kunden zufrieden zu stellen. Und hier sehen wir seit über 40 Jahren unsere zentrale Aufgabe. Für Menschen aller Alterskategorien den Umzug, die Transport- oder Entsorgungsprobleme so zuverlässig und unkompliziert wie möglich zu gestalten.

1966 war der Hauptaufgabenbereich der Transport und die Montage von Neumöbeln, sowie die ersten Umzüge innerhalb des Kreis Recklinghausen. Bereits im Jahr 1967; kurz vor der Geburt des ersten Sohnes Dirk; kamen dann die ersten Aufträge für das Amtsgericht, sowie der Transport von Zeitungen dazu.

Mit dem eigenen Umzug Ende 1967 nach Oer-Erkenschwick wurde neben der Büroarbeit, die von Ehefrau Adelheid Brocki durchgeführt wurde, noch ein Schreib- und Spielwarengeschäft eröffnet.

Nach der Geburt des zweiten Sohnes Ralf Ende 1969 und dem Bedarf nach einem größeren Lager wurde im April 1971 ein nächster Umzug fällig und der Betrieb wurde nach Recklinghausen-Süd verlegt. Dort haben dann auch schon die ersten Versteigerungen stattgefunden.

v.l. Dirk, Manfred und Ralf Brocki 1970

Manfred Brocki wollte nicht länger seinen Betrieb von A nach B verlegen und suchte in den folgenden Jahren nach einem geeignetem Grundstück oder Gebäude in Recklinghausen.

1974 fand er das heutige Betriebsgelände, den damals sehr verfallenen, ehemaligen Bauernhof an der Horsthauser Straße. Der Hof und das Gebäude feiert 2012 sein 100 jähriges Bestehen.

Brocki´s Hof 1974

1975 konnte dann der Betrieb in die neu renovierten Räume umziehen.

In den 80er Jahren wurde dann die Erlaubnis zur Durchführung von Fernumzügen ausgestellt.

1983 erfolgte der Beitritt in die AMÖ und in den 90er Jahren wurde der Betrieb um den Bereich Messebau, Containerdienst und Baustofftransporte erweitert.